counter
08.05.2019 20:32:28 | Isabelle Haas | 0 Kommentare

Kaum Platz und auch noch Abwärmenutzung

Anforderungen

- Erschwerte Einbringung und sehr wenig Aufstellfläche
- Maschine entsprechend den bestehenden Anschlusspunkten, Hydraulik und Strom konstruieren
- Schaltschrank aufgebaut und fertig verkabelt
- Platz genug für eine zweite Maschine
- Kälteträger Wasser, Wärmeträger Wasser/ Glykol und komplette Hydraulik im Angebot enthalten
- Abwasserwärmenutzung in der Halle und alternative Wärmenutzung an einen Rückkühler
- Inbetriebnahme Kälte, Hydraulik und Abwärmenutzung durch die KTZ AG

Revisionsseite, Anschlusspunkte, Dimensionen, Schalldämmgehäuse, Teil- und Vollast. Alles wird berücksichtigt, um dann eine passende wohldimensionierte Maschine anliefern zu können.
Kurzer Betriebsunterbruch, wenige Leistungen vor Ort.

Unser langjähriger und zufriedener Partner
 

Unser Kunde (Zitat Herr Schertenleib)

Die Firma Kentaur produziert Frühstückscerealien wie Corn-Flakes, Müsli, gepuffte Produkte als Fertigprodukte oder Halbfabrikate zur Weiterverarbeitung und dies seit 1846 am Standort Lützelflüh. Kentaur produziert in der Schweiz für Coop, Migros, Denner, Manor, Volg und Bio-Familia. Der Schweizer Markt macht 35% aus. 65% der Produkte gehen in den Export. Produziert wird rund um die Uhr. Das heisst 7/24 praktisch das ganze Jahr hindurch. Die Anlagen müssen zuverlässig funktionieren, damit möglichst keine Ausfälle vorkommen. Die Firma hat selber Mechaniker und Elektriker, welche die Produktionsanlagen und die Steuerungen selber betreuen können. Im Bereich Kältetechnik ist sie auf einen zuverlässigen Partner angewiesen, welcher die Anlagen kennt und schnelle Hilfe bietet. Mit der KTZ AG wird seit Jahren eng zusammengearbeitet. Kentaur ist mit dieser Zusammenarbeit sehr zufrieden. "Über die Technologie von Kentaur"

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden.

Kontakt